Das war der Regionalspieltagfinal in Neuhausen

Am Freitag fanden sich im Rosenberg in Neuhausen rund 250 Kinder und Jugendliche ein und kämpften um die Kantonalmeistertitel im Ringball, Minikorbball und Korbball. Am Regionalspieltagfinal, der vom Schaffhauser Turnverband sowie dem Turnverein Neuhausen organisiert wurde, durften pro Kategorie  jeweils die sechs besten Teams des Kantons teilnehmen. Sie hatten sich am Sonntag vorher an den Regionalspieltagen in Neunkirch und in Rüdlingen qualifiziert.

Das Spielen unter Flutlicht war für viele der Kinder wohl etwas ungewohnt, aber sie wurden dafür umso mehr von zahlreichen Eltern und sonstigen Fans unterstützt. Sie kämpften um jeden Punkt und in den insgesamt 90 Partien gab es einige knappe Entscheidungen.

Erfolgreichster Verein des Abends war die Jugi Löhningen, die sechs Podestplätze holen konnte. Sie gewannen im Minikorbball sowohl bei den Knaben als auch bei den Mädchen. Zudem siegten sie auch bei den Knaben im Ringball. Bei den Mädchen im Ringball reichte es hingegen knapp nicht; da gewann Thayngen den Titel. Bei den Ältesten, sprich im Korbball, gab es auf den ersten beiden Plätzen eine Wiederholung der Rangierung von den Spieltagen. Merishausen konnte sich bei den Knaben erneut vor Dörflingen durchsetzen, während bei den Mädchen Hallau als Erste vor Beringen rangierte.

Auch wenn es am Freitagabend nicht für alle Mannschaften aufs Podest reichte, so gilt es zu beachten, dass bereits das Erreichen des Finals und damit eine Klassierung unter den Top 6 des Kantons eine beachtliche Leistung war.

Alle Bilder des Anlasses zur freien Verwendung sind hier abrufbar:
https://bit.ly/2kzd8k0

, ,